Nach oben

Einzelberatung für Führungskräfte

 

Ich benütze nicht nur das Gehirn, das ich besitze,

sondern ich borge mir noch zusätzlich, was ich bekommen kann.

 

Thomas Woodrow Wilson (1856-1924)

 

 

 

Zu Beginn ihrer Laufbahn verstehen sich Führungskräfte durchaus als "Team". Dies resultiert aus ähnlichen (Entwicklungs-)Aufgaben, die zu bewältigen sind, und aus dem gemeinsamen Besuch von berufsbegleitenden Weiterbildungen. Häufig bleiben diese Beziehungen aus der Anfangszeit erhalten und bilden ein stabiles Netzwerk für Feedback und wechselseitige Reflexion.

 

Die zunehmende Mobilität innerhalb eines Unternehmens und zwischen Organisationen macht das Aufrechterhalten dieser Beziehungen auf Dauer schwierig. Neue vertrauensvolle Beziehungen kommen nicht leicht zustande. Führungskräfte werden um so einsamer, je erfolgreicher sie sind.

 

Gleichzeitig besteht das Bedürfnis, konflikthafte Entscheidungen, Fragen der eigenen Entwicklung und persönliche Weichenstellungen zu besprechen. Hier bietet sich das Gespräch mit einem Außenstehenden an.

 

Einzelberatungen führe ich nach Vereinbarung abhängig vom individuellen Bedarf durch.